0,00 €*
Positionen anzeigen
 
 

ChaCult: Dosenproduktion

Dosenproduktion

Nahezu alle Arbeitsschritte bei einer Dosenproduktion werden händisch umgesetzt.

Der geringe maschinelle Part erfolgt zu Produktionsbeginn, nachdem das Design festgelegt wurde. In der Druckerei werden die Dekore auf große Rollenbleche gedruckt. Diese Bleche werden danach von der Schneidemaschine in Streifen geschnitten, sodass am Ende die einzelnen Dosenbestandteile herausgelöst sind.

An mehreren Arbeitsplätzen werden nun von Mitarbeitern diese Dosenstreifen per Hand über eine entsprechend geformte Eisenstange zum Dosenkörper geformt. In einem weiteren Arbeitsschritt werden die Dosenseiten miteinander verbunden. Darauf folgend wird jede einzelne Dose mit dem Rand in eine Maschine gelegt, in der dann die Dosenränder gerundet werden.

Dieser wichtige Arbeitsschritt schützt den Benutzer beim Gebrauch der Behälter vor Verletzungen und dient im unteren Bereich als Halterung für den Boden. Parallel werdender Dosenboden und der Dosendeckel aus dem Rollenblech gestanzt. Jeder einzelne Boden wird von Hand in die Maschine eingelegt, die das ChaCult-Logo einprägt. Die Deckelbleche werden, ebenfalls einzeln, in eine weitere Maschine gelegt, die wiederum die Deckelform hervorbringt. Nach Erstellung aller Einzelteile werden diese manuell zur fertigen Dose zusammengefügt.

Die fertige Dose erreicht nun die Qualitätsprüfung, die sowohl manuell, als auch maschinell vorgenommen wird. In der Kommissionierung wird jede einzelne Dose in einen Plastikbeutel und einen Karton verpackt.

Unsere Fabrik beschäftigt ca. 550 Mitarbeiter und erreicht so ein Produktionsvolumen von 2-3 Millionen Dosen pro Monat.